AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Leistungen
    • Es werden Reiseleitung, Stadtführungen und Radtouren angeboten.

 

  1. Abschluss des Vertrages
    • Buchungen können telefonisch, per Mail oder Post getätigt werden.
    • Bei Zustandekommen eines verbindlichen Vertrages erhält der Auftraggeber eine schriftliche Bestätigung.
    • Bei kurzfristig gebuchten Führungen, bei denen es nicht mehr möglich ist, eine schriftliche Bestätigung zuzusenden, gilt die mündliche Zusage als verbindlich.

 

  1. Bezahlung
    • Alle Leistungen der Stadtführerin sind kostenpflichtig.
    • Alle Rechnungen sind nach Erhalt innerhalb von 10 Tagen zu begleichen. Möchte der Kunde keine Überweisung tätigen oder ist Ihm dies nicht oder nur schwer möglich, so wird der Betrag in bar nach Ende der Stadtführung vor Ort fällig.
    • Gerät der Kunde mit dem Begleichen einer Rechnung in Verzug, so ist die Stadtführerin berechtigt 4,12% des Betrages zusätzlich als Verzugsschaden geltend zu machen.
    • Zahlungseingänge können nur unter Angabe des Namens und der Rechnungsnummer zugeordnet und bearbeitet werden.

 

  1. Gutscheine
    • Erworbene Gutscheine sind ab Ausstellung für 1 Jahr gültig.
    • Pro Teilnehmer wird maximal ein Gutschein eingelöst.
    • Eine Barauszahlung eines Restbetrages oder eines Gutscheines wird nicht vorgenommen.
    • Abgelaufene Gutscheine werden nicht akzeptiert.
    • Gutscheine gelten nur für die Leistungen der Stadtführerin und enthalten nicht den Eintritt in Museen, Galerien, Parks, Kirchen oder ähnlichen Einrichtungen.

 

  1. Eintrittsgelder, Leistung-­ und Preisänderung
    • Eventuelle Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen vom vereinbarten Inhalt werden mündlich oder schriftlich mitgeteilt.
    • Eintrittsgelder oder Zusatzleistungen sind nicht im Honorar enthalten und werden vom Auftraggeber selbst vor Ort entrichtet. Mit Ausnahme – nach schriftlicher Vereinbarung – wird es im Komplettpaket angeboten.

 

  1. Rücktritt durch den Kunden
    • Der Auftraggeber kann jederzeit vor dem Reisebeginn vom Vertrag schriftlich zurücktreten.
    • Für die getroffenen Reisevorbereitungen werden folgende Ersatzansprüche gestellt:
      bis zum 08. Tag vor Reiseantritt: 30%
      bis zum 03. Tag vor Reiseantritt: 60%
      bei Rücktritt am Tag der Reise oder bei Nichtantritt: 100%.
    • Die durch die Stornierung bedingte Rückzahlung an den Reisenden erfolgt unverzüglich.

 

  1. Rücktritt vom Vertrag durch den Gästeführer
    • Bei dem Gebrauch des Rücktrittsrechts des Gästeführers, ist dieser verpflichtet den Auftraggeber dies zum frühesten Zeitpunkt mitzuteilen.

 

  1. Haftung des Gästeführers
    • Der Reiseführer haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen­ und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt wurden.

 

  1. Mitwirkungspflicht und Obliegenheiten des Reisenden
    • Der Auftraggeber ist verpflichtet, auftretende Mängel unverzüglich der Stadtführerin anzuzeigen.
    • Die Teilnehmer der Stadtführung sind verpflichtet, Leihgaben und Materialien der Stadtführerin sorgsam und pfleglich zu behandeln und auftretende Mängel unverzüglich mitzuteilen. Die Stadtführerin behält sich das Recht vor, eventuelle Ersatzansprüche geltend zu machen.
    • Anweisungen der Stadtführerin, die für die Sicherheit der Teilnehmer oder die Durchführung der Stadtführung notwendig sind, ist Folge zu leisten. Bei nicht befolgen übernimmt die Stadtführerin keinerlei Haftung. Bei Verletzung steht es der Stadtführerin frei, die vorher vereinbarte Leistung ohne Ersatzansprüche der Teilnehmer, sofort zu beenden.

 

  1. Ausschluss von Ansprüchen
    • Ist die Stadtführung nicht oder nur teilweise vertragsmäßig erbracht worden, so hat der Teilnehmer dies der Stadtführerin unverzüglich mündlich mitzuteilen.

 

Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen unberührt.

 

Christine Juliane Steffen
Butzower Weg 35
14776 Brandenburg an der Havel

Gerichtsstand: Brandenburg an der Havel

Stand 25.05.2017